Jenny & Marco - standesamtliche Trauung auf Hofgut Hohenstein

Jenny & Marco - standesamtliche Trauung auf Hofgut Hohenstein

Wusstet ihr, dass ihr auch eine standesamtliche Trauung draußen, an ausgewählten Orten durchführen lassen dürft?

Ja, das ist richtig, an eingetragenen Orten kann eine standesamtliche Trauung auch draußen stattfinden. Dies passiert in der Regel allerdings nicht so oft, da es immer nur an bestimmten Tagen erlaubt ist.

Wir hatten das Glück Jenny und Marco bei diesem besonderen Anlass begleiten zu dürfen. Das Wetter an diesem Tag versprach nur Gutes und die Sonne strahlte für diesen Anlass. Stattfinden sollte die Trauung auf dem Steg des kleinen Teiches von Hofgut Hohenstein.

Voller Erwartungen warteten alle Gäste auf die Braut. Die Standesbeamtin  mit Bräutigam auf dem Steg mit Stehtisch und die Gäste um den Teich stehend. Ganz nervös stand Marco da und erblicke oben am Hang seine Liebste.

Sie strahlte mit der Sonne um die Wette und war gleichzeitig so sehr gerührt dass die Tränen liefen.

Ihr Papa begleitete sie den Weg bis zum Steg und übergab dann seine Tochter ihrem Liebsten.

Eine schöne Tradition die hier vollzogen wurde.

Da das ganze draußen, unter freiem Himmel stattfand, kam es keinem wie eine standesamtliche Trauung vor. Es war frei, ungezwungen, sehr persönlich und romantisch.

Da auch auf Hofgut Hohenstein die Feierlichkeit stattfinden sollte, hatte man alles an einem Ort. Es war alles fein eingerichtet und dekoriert. Auch im Vorhof, wo der Sektempfang statt fand schien die Sonne und alle haben das Wetter genossen. Sonnenbrille auf, ein kühles Getränk in der Hand und reges Treiben.

Währenddessen starteten wir das Paarshooting. Die Beiden waren so innig in sich gekehrt, dass sie uns kaum wahrgenommen haben. Sie kuschelten und hielten sich ganz fest um ihr Zeit miteinader zu genießen. Es war richtig romantisch, idyllisch.

Als es zum Essen gehen sollte,  hatten alle eine super tolle Laune und wir beschlossen das große Gruppenfoto zu machen um alle zusammen zu trommeln um dann zum Essen gehen können. Gesagt, getan! Es lief alles Reibungslos mit einer schönen, organisierten Ruhe.

Nach dem Essen war noch ein so toller Sonnenuntergang dass wir das für die Fotos auch noch mitnehmen mussten, hier kamen wir gar nicht drum rum. Wir können euch sagen, das sind die schönsten, stimmungsvollsten, romantischten Bilder schlecht hin. Einfach ein Traum!

Als Highlight sollte zum heutigen Abend auch noch eine Überraschung für den Bräutigam von der Braut kommen.

Ein einstudiertes Lied von der Braut selbst gesungen. Wieder sehr schön mit ganz viel Gefühl. Um den Abend auch so zauberhaft, für uns in den Feierabend, ausklingen zu lassen kam der Hoichzeitstanz. Hier schien es als ob die beiden Verliebten alles um sich herum abgeschlatet hätten. Alle Gäste standen mit Leuchtstäben drum herum und hielten die Luft an um auch bloß jeden schritt zu verfolgen.

Danach ging natürlich die Party los. Kein Fuß war mehr zu halten und wirklich alle, ob groß ob klein, ob jung ob alt, schwingte das Tanzbein.

Einfach toll!