First See im Fürstenlager Bensheim – Manuela & Felix

First See im Fürstenlager Bensheim – Manuela & Felix

„Das sind doch wir“

waren Felix Worte beim Warten auf seine Liebste. Diese Worte haben bis heute so viel Eindruck bei uns hinterlassen!

Wir haben auch Manu gefragt. „Bist du Nervös?“ „Nein, nur aufgeregt ihn endlich zu sehen, ich will nicht länger warten!“

Wow.. soviel Liebe die uns einfach hat schwach werden lassen, wir waren hin und weg..

Felix stand mit dem Rücken nach unten  in der Allee und schaute auf die Uhr, er war so aufgeregt und konnte es kaum noch abwarten. Im Hintergrund konnte Gina, Manu schon anlaufen sehen die auch ganz hippelig vor Aufregung war. Ihre Augen strahlten einfach nur und waren ganz auf ihren Liebsten fixiert. Dann der Moment der Stunde.. ein Tippen auf die Schulter, kurz Luft anhalten und umdrehen.

Wahnsinn! Diese innige Aufmerksamkeit aufeinander, ihre Begutachtung, das Strahlen und einfach die Welt um sie herum ausschalten. Wir waren für die Beiden gar nicht relevant, geschweige denn anwesend,

es gab nur sie!

„ Das sind doch  wir“, kann ich nur noch einmal zitieren, war eine Punktlandung.

Nach dem First See haben wir das Paarshooting vor der Trauung auch im Fürtsenlager gemacht. Bis zu den Weinbergen auf der Höhe sind wir hochgelaufen. Mords Leistung von Manu in ihrem Kleid. Bei dem Paarshooting verlief alles sehr innig und ruhig, ohne Hektik und mit Gelassenheit konnten wir so traumhafte romantische Bilder entstehen lassen.

Auf dem Rückweg nach unten hatten die Beiden Verliebten noch eine erfreuliche Bitte an uns. Ein letztes Foto mit Herz auf dem Bauch. Ohhhhh jaaaaa, natürlich! Manu war Schwanger und noch niemand wusste es bis auf uns!

Voller Strahlen in den Augen und so viel Liebe, besser konnte es nicht werden.

Jetzt ging es weiter zur standesamtlichen Trauung in Bensheim. Hier verlief auch alles mit soviel Liebe und Hingabe. Angefangen mit dem Reinführen der Barut des Vaters, bis hin zu den Gesten der Beiden während der Erzählungen. Alle mussten sehr mit den Tränen kämpfen vor Rührung. Letztendlich blieb kaum ein Auge trocken. Was wir unglaublich wunderbar fanden und ein wenig erahnen konnten woher das Brautpaar dieses Sinnliche miteinander haben war, als die Brautmutter sich nicht mehr halten konnte und ihr Mann, also

der Brautvater, ein Taschentuch raus holte und seiner Frau die Tränen liebevoll abtupfte.

 

Aber hier ist natürlich noch nicht das Ende, es fing gerade erst an.. Nachder Trauung ging es weiter  zur Location nach Lautertal. Die Kuralpe ist stets bekannt und immer wieder eine beliebte Location zum heiraten. Ganz davon abgesehen wie toll es dort wieder eingerichtet war und liebevoll dekoriert mit vielen Details, ging hier der Spaß erst richtig los. Es wurde ausgelassen gefeirt und gelacht. Zu den Gruppenfotos, alle Achtung, kann ich euch vom Trauzeugen was zeigen, das hab ich so noch nicht gesehen. Er sprank gefühlt 2 Meter hoch und Gina lag sofort das Lied “Everybody was kung-fu fighting” in den Ohren.

Als es eine Überraschung gab…. Felix bekam einen Schläger ind ie Hand und die AUgen verbunden. Wisst ihr was kommt???

Geeenau, eine Pinata gefüllt mit Süßigkeiten. Die Kinder haben sich riesig gefreut und krabbelten zwischen allen Beinen umher um auch ja jedes Stück zu finden.

Auf jeden Fall hatten alle ihren Spaß!